Schlagwort-Archive: Beziehung

Wie eine Liebende empfindet

Virginia empfand, wie eine Liebende empfindet: Sie war verzagt, wenn sie sich vernachlässigt fühlte, verzweifelt, wenn Vita nicht da war, wartete ungeduldig auf Briefe, brauchte Vitas Gesellschaft und lebte in der seltsamen Mischung von Hochstimmung und Verzweiflung, die für Liebende – und man sollte meinen, nur für Liebende – bezeichnend ist.

Quentin Bell über die Beziehung zwischen Virginia Woolf und Vita Sackville-West

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Zitate

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Herz in der Hand

Herz in der Hand


Gemeinsamkeiten.

Das ganze Leben suchen wir Menschen, mit denen wir Gemeinsamkeiten teilen können. Themen, über die wir gemeinsam sprechen, uns austauschen können. Doch was ist, wenn wir uns ausgetauscht haben? Was bleibt uns dann? Eine endlose Schleife von Wiederholungen? Eisiges Schweigen?

Unterschiede.

Menschen, die uns in Ansichten und Meinungen völlig widersprechen, begegnen wir voller Skepsis. Wir erwarten, dass wir uns in vielen Themen in den Haaren liegen werden, uns streiten werden. Und was bleibt nach diesem Streit? Eisiges Schweigen?

Mein persönliches Fazit liegt trotzdem bei einem bestimmten Satz:
Muss man denn etwas Gemeinsames haben? Oder ist die gegenseitige Bereicherung nicht um so vieles Wertvoller?

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken

Zeitungsartikel der Woche



Man beachte den letzten Satz..

„Ach, die arme Freundin…“

„Bitte? Er ist tot!!!“

„Ja schon, aber die Freundin, die ihn so liebt(e)…“

„VIER Tage! Halloooo! Die kamen kaum übers Knutschen hinaus und da sprichst du von Liebe?? Wobei, bei der heutigen Jugend.. Früher war doch noch alles viel..“

„Die Arme..“

„Ach, **** mich!“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken

Du und Ich

Kennst du das, wenn du aufwachst und dich die Gewissheit überkommt, dass Wochenende ist und du nicht arbeiten musst, sondern weiter bei ihr im Bett liegen kannst, deiner Partnerin über ihr wundervolles schlafendes Gesicht streichst, bevor du dich an sie anschmiegst, ihre warme zarte Haut spürst, um selber wieder einzuschlafen und diesen Moment solange zu halten wie möglich?

Kennst du das, wenn du am Herd stehst, das Abendessen zubereitest, sie sich ganz dicht hinter dich stellt, ihre Arme von hinten über deine Seiten fließen lässt, um sich ganz fest an dich zu drücken und dich zwischen die Schulterblätter küsst, und dabei ein Feuer in dir ausbricht, dass dich jede Aktion stoppen lässt, nur um sie zu spüren und keinen Sinn an etwas anderes zu verschwenden?

Kennst du das, wenn dein Handy klingelt und ihre Stimme ertönt, um dir zu sagen, was ihr gerade passiert ist, ihre Stimme vor Aufregung manchmal bricht und sie vor lachen keinen Satz rauskriegt, dass sie sich auf dich und euren gemeinsamen Abend freut, und du jetzt so gerne neben ihr sitzen würdest, um ihr dabei in die Augen zu schauen?

Kennst du das, wenn du ihre Gestik und Mimik stundenlang beobachten könntest, jede Lippenbewegung, jedes Zusammenkneifen der Augen, jeden Wimpernschlag, jedes schnelle Begutachten der Haare zwischen zwei Fingern, jeden Blick, der den Worten ihres Gesprächpartners folgt?

Aus: NEON.de

Ein wunderschöner Text.. Bei jedem Absatz tauchten wieder schöne Erinnerungen auf. Und ich könnte diese Liste sogar noch erweitern:

Kennst du das, wenn du abends neben ihr liegst und dir auf einmal alles andere egal wird; wenn die Zeit und die Termine des nächsten Tages hinter einer Nebelwand verschwinden und du nur noch sie und dich selbst wahrnimmst, wenn der Moment zeitlos wird und ewig hält und du dir wünschst, dass dieser eine Moment nicht enden möge?

Kennst du das, wenn du eine lange SMS von ihr bekommst, sie bemerkst, aber doch noch abwartest mit dem Lesen, dich in Gedanken fragst, was sie geschrieben hat, die SMS dann doch noch liest – mehrmals, um auch jede Nuance ihres des Geschriebenen in dir wirken zu lassen – und sich ein Lächeln auf deinen Lippen zeigt?

Kennst du das, wenn du Termine hast, die dir völlig zuwider sind oder du Leute treffen sollst, die du nicht magst, du aber trotzdem hingehst, im Wissen, dass sie dabei sein wird und somit alles andere egal wird und dich nichts und niemand mehr aus dem Konzept bringen kann?

Kennst du das, wenn du glücklich bist und liebst?

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken

Beziehung ist Arbeit

Beziehung ist Arbeit.

Ist es Zufall, dass „Arbeit“ dann auch zu einem grossen Teil aus Beziehungspflege besteht?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken