Archiv der Kategorie: 30 Day Book Meme

Day 30 – An Author that you will read whatever they put out

Es gibt ja so einige Autoren, deren Bücher den Händlern mit grössten Erwartungen aus den Händen gerissen werden, sobald sie im Handel erscheinen. Ich erinnere mich da an die mitternächtlichen Verkaufsaktionen der Harry Potter-Bände. Ich möchte hier aber über meinen persönlichen Lieblings-Autoren schreiben, von dem ich noch immer nicht alle Bücher gelesen habe. Zum Glück (?) aber ist er schon tot, so dass sich das Lese-Soll nicht stetig erhöhen könnte.

Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 29 – An Author that you completely avoid/hate/won’t read

Zerfetzende Beiträge, den letzten und dieser. Aber morgen wird es wieder positiver, versprochen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 28 – A Book you wish you never read

Grundsätzlich müsste ich mich über jedes gelesene Buch freuen, denn das Lesen an und für sich ist eine wundervolle Beschäftigung. Dann und wann gerät mir aber ein Buch in die Hände, bei dem ich mich nach dem Lesen selbst frage, ob es das nun wirklich wert war oder ob es sich nicht viel mehr um eine Verschwendung meiner Zeit handelte. Und solche Bücher gibt es leider dann und wann.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 27 – A Book you would write if you had all the Resources

Frag das nie jemanden, der gerne schreibt! Da gäbe es einiges an Geschichten, die in Buchform verarbeitet werden möchten. Und schlussendlich wäre ich doch wieder auf einem bestimmten Buch, das ich gerne schreiben, bzw. einfach nur noch umsetzen würde. Geschrieben ist es bereits.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 26 – A Book you wish would be written

Auf dieser Welt gibt es so viele Bücher, die schon geschrieben, so viele Geschichten, die aufgeschrieben und so viele Geschehnisse, die erdacht wurden. Was ich mir aber stets gewünscht habe, ist eine Geschichte von einem Jugendlichen, der sich seinen Weg in die Erwachsenenwelt sucht, ohne übertriebene Liebesgeschichten, ohne unerwartete Erfolge oder Wendungen. Ein ganz normales Leben eines normalen Jugendlichen. Die ersten Erfahrungen mit Beziehungen und Freunden. Enttäuschungen über Menschen, Freude über Erfolge, über monotone Tage.

In der heutigen Zeit wird so viel übertrieben. Filme und Bücher spielen uns perfekte Beziehungen und Liebesdramen vor, die ereignis- und actionreichsten Leben, die besten Freunde. Und am Schluss ist da stets ein Happy End. Nicht so aber das Leben, unser Leben. Ich möchte lesen, dass auch andere so leben wie ich mein Leben erfahre. Das wäre mein Wunsch.

Sommer & Ich

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 25 – Favorite autobiographical/biographical Book

Grundsätzlich bin ich nicht der Typ Leser, der sich gerne mit Autobiographien abgibt. Wenn ich mich für das Leben eines Menschen interessiere, frage ich ihn, oder, im Falle berühmter oder toter Personen, suche im Internet nach ihm. Meist findet man sehr schnell eine kurze Zusammenfassung über dessen Leben. Und das reicht mir dann auch schon. Aber dieses Buch drückt eine Sehnsucht aus, eine Sorge um die Welt und die Menschheit, die dieses Buch, das starke autobiographische Züge besitzt, über eine normale Biographie hinaus hebt.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 24 – A Book you later found out the Author lied about

Eine üble Kategorie. Ich sass lange Zeit vor diesem Thema und fand doch nichts. Ist nicht jedes Buch zu einem gewissen Stück Fiktion und gehört Fiktion in der Schriftstellerei nicht einfach dazu, ganz egal, um was es geht (ja, gut, Sachbücher u.ä. lass ich jetzt mal vorne weg). Ich ändere deshalb diese Kategorie etwas ab. Ich werde hier über ein Buch schreiben, das ich zwar sehr amüsant und gut finde, ich mir aber trotzdem nicht sicher bin, ob der Autor wirklich getan hat, was er beschreibt oder ob er die Geschichte rein fiktiv ist.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 23 – Favorite Romance Novel

Die wahre Männer-Kategorie! Und nun ohne langes Einstiegs-Blabla weiter.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 22 – Favorite Series

Es gibt so viele Buchreihen, die im Laufe meiner „Leser-Karriere“ meine Hände passierten. Da wären einige Serien aus dem Bereich der Fantasy zu nennen (Markus Heitz, Wolfgang Hohlbein), aber auch so populäre wie die Potter-Reihe, Douglas Adams‘ Reise per Anhalter durch die Galaxis oder Eoin Colfer’s Artemis Fowl.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme

Day 21 – A guilty Pleasure Book

Eine vielsagende Kategorie. Einerseits gelten gewisse Bücher als verpönt, andererseits geht doch ein gewisser Reiz von ihnen aus, gerade wegen ihrer Ächtung. Ich werde nun nicht das wohl bekannteste Exemplar dieser Kategorie hervor kramen (nämlich Hitlers „Mein Kampf“), obwohl für mich ein gewisser Reiz darin liegt, dieses Buch einmal zu lesen. Ich habe aber ein ähnliches Exemplar in meinem Bücherregal, das doch gewisse Folgen hatte, wenn auch nicht solch Drastische.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 30 Day Book Meme