Die Melodie unseres Lebens

Nachthimmel

Einmal, wenn wir des Nachts in die Sterne blicken und die spätabendliche Stille der Welt fühlen können, erhaschen wir einen Blick auf die Wahrheit der Welt. Wir sehen, wie tiefgründig und vielfältig unser eigenes Denken und Fühlen, wie einmalig unser eigenes Leben ist. Und in diesem Moment spüren wir, was wir niemals spüren sollten und doch stets danach zu fühlen trachten: Wir erblicken die Einfachheit der Leere und die endlose Weite des Lebenssinns. Dann, und nur in diesem Moment, sehen wir die Gedanken, die tief in unserer Seele als Melodie unser ganzes Leben begleiten werden. Die Melodie, die wir erst kurz vor unserem Tod noch einmal so nah vernehmen werden. In dem Moment, in dem wir dieses Lied erneut hören, werden wir selbst ein Teil dieses Liedes, eine eigene Note in dem Stück des Lebens. Und dann sind wir nicht mehr Individuum, nicht mehr sich selbst, sondern nur noch Teil des Lebens.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s