Erinnerungen an Dich – Teil 3

Schneeschaukel (Quelle: blogigo.de)
In der Nacht konntest du selten ruhig schlafen. Ich stellte mich schlafend daneben, um dir keine Gewissensbisse zu machen, dass du mich auch wach hälst. Oder wir redeten bis uns die Augen von alleine zu fielen. Spätnachts, in den Stunden, in denen die Geister der Mitternacht bereits wieder in ihre Spuckschlösser zurückkehrten, kamen uns die tollsten Ideen.

Du warst unruhig und ich schlug vor, noch etwas spazieren zu gehen. Du hieltest es erst für einen Scherz und meintest, ich sei doch müde und würde das nur ihr zuliebe vorschlagen. Wie recht du hattest. Trotzdem brauchtest du das nicht zu wissen, denn ich wollte für dich da sein. Schlafen würde ich noch lange in meinem Leben.

Wir zogen uns etwas Warmes über und schleichten aus dem Haus deiner Eltern. Du liefst in den dicken Trainerhosen los – wer würde uns um die Zeit schon sehen. Wir wanderten und wanderten. Die stille Nacht verströmte ihre kühle Luft und ihre dunkle Ruhe. Unzählige Sterne glänzten am Firmament und beleuchteten unseren Weg. Eine Strassenbeleuchtung nur für uns zwei.

Die Schaukel eines einsamen Spielplatzes reizte dich. Wir setzten uns darauf und flogen. Immer weiter, immer höher. Den Sternen so nah wie nur möglich. Der Übermut überkam uns. Ich stelle mir vor, wie wir beide in den Himmel fliegen würden, weg von der Welt. Nur wir zwei im endlosen dunklen Himmel, den Sternen immer näher, dem Mondmann zuwinkend und immer weiter.

Zufrieden und müde spazierten wir zurück.
Nur wir zwei, in der dunklen Nacht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s