Die Waffe zuhause verhindert Kummer und Sorgen?

(Bild: Keystone/Alessandro Della Bella)

Wenn jemand um drei Uhr morgens meine Familie bedroht, dann greife ich zu meiner Waffe. [Oskar Freysinger, SVP]

Der Berner SVP-Nationalrat [Adrian Amstutz] sagte, Waffen würden auch zur Sicherheit und zum Schutz eingesetzt. So wären die Frauen in Srebrenica froh gewesen, wenn ihre Männer sie mit einer Waffe hätten verteidigen können.

Sogar der oberste Gerichtshof der USA bestärkte das Recht auf Waffenbesitz und erklärte Verbote für verfassungswidrig. [Yvette Estermann, SVP]

Es geht bei der Initiative «Schutz vor Waffengewalt» darum, ob Menschenleben, Schutz vor Drohungen und Sicherheit höher gewichtet werden als die vermeintliche Freiheit, in jedem Haushalt Waffen lagern zu dürfen. [Chantal Galladé, SP]

Die Armee hat in den letzten Jahren zahlreiche wirksame Massnahmen umgesetzt, die das Missbrauchsrisiko weiter minimieren. [Argument des Nein-Komitees]

Ein Sonderkommando der Kantonspolizei Zürich riegelte gestern das Dorf Breite ab, nachdem ein 26-jähriger in einer Wohnung mehrere Schüsse abgab. Jetzt ist klar: Der Mann verwendete ein Sturmgewehr der Schweizer Armee. [20min]

Die Armeeführung hat in einem Brief alle Angehörigen der Armee dazu aufgerufen, allfällig aus einer RS oder einem WK mitgenommene Munition zurückzugeben. [20min, , insbesondere die Talkback-Beiträge sind lesenswert]

Eine Studie der Uni Zürich belegt, dass etwa 100 Menschenleben pro Jahr gerettet werden können, wenn wir entsprechende Massnahmen treffen. [Chantal Galladé, SP]

Schlüsse darf nun jeder selbst aus diesen Argumenten ziehen..

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ereignisse

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s