Die Folgen des Rutsches ins Extreme

(Bild: Reuters)

Es begann damals im Sandkasten.
Man baute eine schöne Burg, ein wahres Meisterwerk! Der Stolz ist unermesslich und am liebsten würde man der ganzen Welt erzählen und zeigen, was man da geschaffen hat. Und dann kommt da dieser blöde Nachbarsjunge vorbei, das hämische Grinsen schon von weitem im Gesicht sichtbar. Jede Rettung ist vergeblich, sein Fuss landet in der Burg. Mehrmals. Natürlich mit Kickrichtung zu meinem Gesicht. Die Tränen sieht man dank dem Sand auf den Wangen nicht mehr.
Einige sprangen hier wütend auf und versuchten, auf den Nachbarsjungen einzudreschen, ihm ebenso weh zu tun (dass er stärker und älter war, spielte bei dieser Ambition keine Rolle).
Andere wiederum rannten weinend weg und liessen sich von Mutters herzlichem Mitgefühl trösten.
Und einige wenige warteten, bis der Nachbarsjunge weg war, trockneten sich die Tränen und begannen von Neuem.

Heutzutage funktioniert Politik ebenso.
Der Sandkasten ist das Parlament, der schaffende Junge die ambitionierte Regierung und der böse Nachbarsjunge die Opposition oder, bei uns, die extremen Parteien. Die Hauptsache ist, dass man zerstört und blockiert, was der andere schaffen möchte.

Man stelle sich nun vor, man gäbe diesem kleinen Kind im Sandkasten ein freches Mundwerk und dem bösen Nachbarsjungen Vaters Waffe.

So geschehen diese Woche in den USA. Während sich die beiden Parteien gegenseitig anheizen und gleichzeitig blockieren, formen sich extreme Parteien wie die Tea Party am Rande und führen Intrigen und Hetzreden gegen die Regierung Obamas. In einem Land, in dem die Schusswaffen auf der Strasse liegen war es so nur eine Frage der Zeit, bis einer gewalttätig wird und Politik mit der Schusswaffe „ausübt“.

Gute Besserung, Gabrielle Gifford und den weiteren 12 Schwerverletzten.
Rest in peace John Roll und den weiteren sechs Toten (darunter ein neunjähriges Mädchen).

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s