Der böse Nachbar

Neulich outete ich mich: ich bin ein Fan Deutschlands an der diesjährigen WM in Südafrika.
Die Reaktion meiner Mitmenschen: Unverständnis, Verwirrung und teilweise beinahe so etwas wie.. nun ja, Abscheu.

Als ich diese nach den Gründen für ihre Reaktion fragte, hiess es zumeist, dass man es ihnen nicht gönne. Die Fans seien arrogant, abschätzig, hielten sich durchweg für was Besseres. Ausserdem kenne man Deutsche persönlich, die ein Paradebeispiel für diese Meinung böten.
Diese Begründung fand ich doch reichlich seltsam. Ich kann in dieser Sache auf viele meiner eigenen Erfahrungen zurückgreifen. Als ehemaliger langjähriger Mitspieler diverser, meist deutscher, Onlinegames durfte ich einige Bekanntschaften schliessen. Dazu kommt, dass ein ehemaliger Vorgesetzter wie auch momentane Arbeitskollegen deutschen Migrationshintergrund (wie ich dieses neue Modewort liebe) haben. Und wie sind sie so, diese Deutschen? Nett, offen, meist ehrlicher als die eigenen Landsleute, dazu noch für wesentlich mehr Spass zu haben, nicht so verklemmt wie der typische Schweizer. Mir passen diese Eigenschaften hervorragend.

Es scheint aber zu sein, dass vielen meiner Landsleute Eigenschaften wie Offenheit suspekt scheinen. Das merkt man nicht erst bei den Deutschen. Der Schwarze Peter landete vorab schon bei Italienern und Ex-Jugoslawen. Die eingewanderten Deutschen scheinen damit grundsätzlich zurecht zu kommen

Na dann: Herzlich willkommen in der Schweiz, Freunde!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s