Als würde ich selbst gehen…

Heute war die „Verabschiedung“ einer guten Freundin auf der Arbeit. Nach etwa fünf Jahren am selben Arbeitsplatz zieht sie nun weiter, ob freiwillig oder nicht sei mal dahingestellt. An und für sich wär das alles ja nichts besonderes. Ich habe schon einige Abschiede von Arbeitskollegen aus der Firma erlebt und irgendwann gewöhnt man sich daran.

Aber heute… Heute war es anders. Wir hatten uns relativ gut angefreundet in den vergangenen Monaten, hatten viel Zeit miteinander verbracht (ich vermute, wenn man all die gemeinsamen Pausen zusammenrechnet, müsste ich wohl eine Woche gratis arbeiten). Es war weit mehr als nur eine ganz normale Arbeitsbeziehung. Ich würde sie beinahe als eine sehr, sehr gute Freundin bezeichnen.
Und als ich sie heute zum letzten Mal sah, war das irgendwie ein Moment wie kurz vor dem Tode. Man sieht noch einmal die Bilder vor dem inneren Auge passieren, ein Film von vielen Einzelmomenten, die man zusammen verbracht hat, und dann…

…war sie weg…

Es erstaunte mich, dass es sich danach doch irgendwie anfühlte, als würde ich selbst gehen..

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Tagesgedanken

Eine Antwort zu “Als würde ich selbst gehen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s