WM 2010 und ihre Nebeneffekte – 1

Eigentlich könnte man mich ganz und gar nicht als Fussballfan abstempeln. Ganz im Gegenteil, ich kann grundsätzlich mit Sport relativ wenig anfangen, ausser ich betreibe ihn selbst. Am ehesten mute ich mir da noch Tennis zu (da ich ja selbst einige Jahre spielte).

Aber irgendwie liess ich mich doch langsam vom WM-Fieber packen.

Meine Favoriten sind dabei: Holland, Deutschland oder Argentinien.

Ich war heute noch unterwegs und wollte mir eigentlich das Spiel Deutschland-England gönnen, welches ein Knüller zu werden versprach. Pünktlich um vier Uhr war ich… nirgendwo! Leider war ich dann noch irgendwo unterwegs in der Stadt Luzern, bzw. gerade erst von Thun zurückgekehrt. Verschwitzt, müde, hungrig, die Dusche mit eingebautem Kühlschrank und Kaffeeautomaten schrie förmlich nach mir.
Kurzer Gang zur nächsten Bushaltestelle, direkt vorbei an einem Café mit Grossleinwand – Stand 0:0.
Sehr gut! Zuhause angekommen erst mal Laptop an und Wilmaa gestartet – Stand 1:0. Ein Tor verpasst, wunderbar.
Denke ich mir mal: „Geh erst mal ins Bad, ist ja nur Fussball.“ Ins Bad, Tür zu, Geschrei vom Beny (glaube ich zumindest, die Stimmen kann ich nie auseinanderhalten). Zurück aus dem Bad sehe ich: Stand 2:1😦
Verpass ich doch glatt die ersten drei Tore. Da fallen an der WM endlich mal Tore (mit Ausnahme von drei, vier Spielen wars ja diesmal relativ torarm) und ich bin tatsächlich nicht dabei. Wenigstens wurde ich dann noch mit zwei weiteren Toren besänftigt. Ich glaube fest daran, dass die Deutschen die nur mir zuliebe geschossen haben🙂

2 Kommentare

Eingeordnet unter Ereignisse, Tagesgedanken

2 Antworten zu “WM 2010 und ihre Nebeneffekte – 1

  1. Annina

    …und mir zuliebe! Habe ich mich doch gegen tausend (nein ok, es waren nur etwa 40…) Englandfans behaupten müssen!🙂 Nun ja, „behaupten“ ist auch übertrieben, möchte ja nicht für den nächsten „Hooligan“ Film gecastet werden…:-D Spass, ich war nur in einer Bar, die für England war, mit einem Freund, der für England war, inmitten anderer Biertrinker, die alle auch für England johlten…aber auf jeden Fall war das ein hochkarätiges Spiel mit viel Unterhaltung und Stoff zum diskutieren…aber Hauptsache Deutschland wird Weltmeister!!…’54, ’74, ’90, 2010…

    PS: Beat, din Blog isch echt läss, vorallem die Gedicht sind de hammer! ha nur denkt, i gib min Senf dezue..:-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s